Link verschicken   Drucken
 

2016

Eintrag vom 31.10.2016:

 

Abschlussübung 2016

 

Am 08.10.2016 fand die Abschlussübung der FFW Niederbobritzsch auf dem Gelände der Agrar Technik GmbH in Niederbobritzsch statt. An dieser Stelle möchten wir uns für die Bereitstellung des Übungsobjektes und die sehr gute Zusammenarbeit bei der Vorbereitung bei Frau Katrin Günther recht herzlich bedanken.

Angenommen wurde ein Entstehungsbrand in der Werkstatt mit einer vermissten Person und ein brennendes Fahrzeug auf dem Hofgelände. Die Wasserversorgung wurde über einen Unterflurhydrant an der Sohraer Straße sichergestellt. Zum Einsatz kamen überwiegend unsere jüngeren Kameradinnen und Kameraden, die ihre erlernten Fähigkeiten bei dieser Einsatzübung vorführen und anwenden konnten. Natürlich gab es auch kleinere Fehler, aber letztendlich wurde die Einsatzübung erfolgreich und ohne größere Mängel abgeschlossen.

Anschließend fanden die Auswertung der Übung sowie die Ehrungen und Beförderungen in unserem Gerätehaus statt. Begrüßen konnten wir Herrn Steffen Kunze als Vertreter unseres Bürgermeisters sowie den Kameraden Steffen Schneider als Vertreter des Feuerwehrverbandes Mittelsachsen. Nach der Auswertung der Übung erfolgten die Ehrungen und Beförderungen durch Herrn Steffen Kunze.

In die Einsatzabteilung aufgenommen wurde die Kameradin Theresa Hähnel sowie die Kameraden Jonas Kästner, Eric Anders, Niels Uhlig und Florian Bessert.

Zum Feuerwehrmann wurde befördert die Kameradinnen Linda Göbel, Jenny Kühn, Emely Butter sowie die Kameraden Robin Helmert und Maximilian Arnold.

Zum Oberfeuerwehrmann wurden befördert die Kameradinnen Linda Bilz, Melanie Pegler, Katharina Müller, Fanny Rother sowie die Kameraden Ingo Laugwitz und Kevin Fröbel.

Zum Hauptfeuerwehrmann wurden befördert die Kameraden Erik Welz, Rene Straßberger, Torsten Winkler und Philipp Unglaube.

Zum Löschmeister wurde befördert der Kamerad Johann Haupt.

Zum Hauptlöschmeister wurden befördert die Kameraden Jens Anders und Stephan Arnold.

Für 5 Jahre Treue Dienste wurde geehrt der Kamerad Toni Ihle.

Für 10 Jahre Treue Dienste wurden mit dem Feuerwehr-Ehrenzeichen in Bronze des Freistaates Sachsen geehrt die Kameradin Anke Arnold sowie die Kameraden Michael Kästner, Tommy Kühn und Martin Schneider. Die Übergabe des Ehrenzeichens übernahm Kamerad Steffen Schneider.

Für 15 Jahre Treue Dienste wurde geehrt die Kameradin Kristin Fritzsche.

Für 20 Jahre Treue Dienste wurde geehrt der Kamerad Michael Kühn.

Für 25 Jahre Treue Dienste wurden geehrt die Kameraden Gundram Welz und Lutz Welz. Diese Ehrung wurde ebenfalls durch den Kameraden Steffen Schneider durchgeführt.

Für 35 Jahre Treue Dienste wurde der Kamerad Steffen Spörke geehrt.

An dieser Stelle möchten wir allen Geehrten und Beförderten Kameradinnen und Kameraden recht herzlich gratulieren und uns für die geleistete Arbeit in der Wehr bedanken.

Nach vielen ereignisreichen und schönen Jahren als Mitglied der Kapelle Niederbobritzsch wurde Gottfried Venus verabschiedet. Wir bedanken uns recht herzlich für seine geleistete Arbeit in der Kapelle und wünschen Ihm für die Zukunft alles Gute und vor allem viel Gesundheit.

Am Ende unserer Veranstaltung bedankte sich der Wehrleiter bei allen Kameradinnen und Kameraden sowie unseren Gästen für Ihr Erscheinen. Ebenfalls ein großes Dankeschön an unsere Kapelle für die musikalische Umrahmung und allen Beteiligten die zum Gelingen unserer Abschlussübung beigetragen haben.

 

FFW Niederbobritzsch

Oliver Kühn

 

[Bilder]

 

 

 

Eintrag vom 09.08.2016:

 

Am 16.07.2016 wurde unser Wehrleiter Kamerad Gerd Kaufmann für seine hervorragende Arbeit in der Feuerwehr Niederbobritzsch in Meißen ausgezeichnet. Er wurde mit dem Ehrenkreuz in Silber geehrt, überreicht durch das Innenministerium des Freistaates Sachsen. Im Namen der Feuerwehr Niederbobritzsch gratulieren wir unserem Wehrleiter recht herzlich zu dieser hohen Auszeichnung und wünschen ihm weiterhin alles erdenkliche Gute und noch viel Freude bei der Tätigkeit mit seinen Kameradinnen und Kameraden in der Wehr.

 

 

 

Eintrag vom 27.07.2016:

 

Projekttag im Kindergarten

 

Am 21.07.2016 fand im Rahmen der Feuerwehr-Projektwoche in der Kindertagesstätte "Sonnenkäfer" eine Evakuierung statt, um den Ernstfall zu proben. Innerhalb von sieben Minuten war das Gebäude geräumt. Danach versammtelten sich alle auf dem Sportplatz, wo wir den Kindern unser Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug HLF 20 samt Ausrüstung und Beladung vorstellten. Die Kinder konnten Fragen stellen und auch den Umgang mit einigen Gerätschaften selbst ausprobieren. Sowohl für die Kinder, als auch für uns war es ein interessanter und schöner Vormittag.

 

[Bilder]

 

 

 

Eintrag vom 21.06.2016:

 

Tag(e) der Feuerwehr Niederbobritzsch

 

Am 18.06. und 19.06.2016 fand zum ersten Mal der Tag der Feuerwehr am Geräthaus in Niederbobritzsch statt. Mit viel Mühe und Arrangement war wieder die gesamte Wehr im Einsatz und doch waren der Aufwand und die Kosten bedeutend geringer als bei unseren Feuerwehrfesten auf dem Sportplatz.

Der Samstag begann mit einer Einsatzübung unserer Jugendfeuerwehr. Es brannte ein PKW und zwei Personen mussten gerettet werden. Die Kinder und Jugendlichen bewältigten alle Aufgaben souverän und beendeten die Übung erfolgreich. Anschließend zeigten auch die Kameraden der Einsatzabteilung ihr Können. Sie veranschaulichten das vorschriftsgemäße Vorgehen bei einem PKW-Unfall und zerlegten diesen fachgerecht mit hydraulischer Schere und Spreizer. Nach der Übung konnten die Besucher unsere neue Technik bestaunen, anfassen und Fragen stellen. Des Weiteren gab es Rundfahrten mit den Feuerwehrfahrzeugen, Besichtigung bzw. Führungen durch unser Gerätehaus, Basteln, Schminken und vieles mehr. Bei unseren kleinen Gästen war die Hüpfburg, welche aussah wie ein Feuerwehrfahrzeug, sehr beliebt und fand großen Anklang. Im Gerätehaus spielte unsere Kapelle und die Jugendfeuerwehr verkaufte selbst gebackenen Kuchen und Kaffee. Der Erlös kam unserer Jugendfeuerwehr zu Gute. An dieser Stelle vielen Dank an alle fleißigen Bäcker.

Am Abend spielte die Mobile Discothek „Power Play“ und so ging der Samstagabend bei toller Stimmung zu Ende.

Sehr gut besucht war der Frühschoppen am Sonntag. Die Blaskapelle Niederbobritzsch sorgte dabei für eine tolle Stimmung. Bei wunderschönem Wetter hatten sich zahlreiche Bobritzscher und Gäste am Gerätehaus eingefunden. Bei Blasmusik, einem kühlen Bier und einem leckeren Linseneintopf aus der Gulaschkanone ging dieser Frühschoppen viel zu schnell vorbei.

An erster Stelle möchten wir uns bei allen Bobritzschern und Gästen für ihr zahlreiches Erscheinen bedanken. Des Weiteren ein großes Dankeschön an alle Mitwirkenden Kameradinnen und Kameraden der FFW Niederbobritzsch für ihre großartige Arbeit. Für die Unterstützung möchten wir uns bedanken bei der Freiberger Brauhaus AG, DHG Niederbobritzsch, Kühn Bauunternehmen GmbH, Aktiv Werbung Freiberg, Blumen Kaiser, den Erzieherinnen der Kindereinrichtung „Sonnenkäfer“, Kreisfeuerwehrverband Mittelsachsen, Edeka Aktiv Markt Fiedler und den Mitarbeitern des Bauhofes der Gemeinde Bobritzsch-Hilbersdorf.

Wir hoffen, dass es wieder ein schönes Wochenende für alle war und würden uns auf ein Wiedersehen 2017 an gleicher Stelle sehr freuen.

 

[Bilder]

 

 

 

Eintrag vom 27.02.2016:

 

Feuerwehr zu Gast in Leneŝice

 

Am 20.02.2016 fuhr eine kleine Abordnung unserer Wehr zum alljährlich stattfindenden „Feuerwehrball“ nach Leneŝice. Bereits im letzten Jahr hatten wir an diesem teilgenommen und waren hocherfreut über die erneute Einladung. Nach unserer Ankunft gegen 15:30 Uhr wurden wir diesmal direkt im Kulturhaus begrüßt, da das Gerätehaus der Feuerwehr Leneŝice sich noch im Umbau befindet. Die Arbeiten im Außenbereich sind schon abgeschlossen, aber im Innenbereich liegt noch viel Arbeit vor den Kameraden der Wehr.

Nach einer Stärkung im Kulturhaus fuhren wir in die kleine Stadt Postoloprty nicht weit entfernt von Leneŝice. Im dortigen Gerätehaus wurden wir sehr freundlich empfangen und man zeigte uns die Fahrzeuge, Technik sowie das Gerätehaus. Anschließend tauschten wir uns, mit Hilfe von Frau Chramostová, über die Arbeit in der Feuerwehr und andere Themen aus.

Gegen 19:30 Uhr holte man uns von der Pension ab und wir fuhren gemeinsam zum Kulturhaus. Dort angekommen konnten wir unseren Bürgermeister Volker Haupt sowie dessen Frau begrüßen, welche ebenfalls der Einladung zum „Feuerwehrball“ gefolgt waren.

Auch in diesem Jahr war der „Feuerwehrball“ wieder gut besucht. Wir verbrachten einen sehr schönen Abend und hatten auch bei der Tombola wieder das nötige Losglück.

Am Sonntag aßen wir noch gemeinsam zum Mittag bevor wir anschließend die Heimreise antraten.

Uns allen hat dieser Ausflug wieder sehr viel Freude bereitet und wir freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen.

 

[Bilder]

 

 

 

Eintrag vom 02.02.2016:

 

Jahreshauptversammlung der FFW Niederbobritzsch

 

Am 15.01.2016 fand die Jahreshauptversammlung der FFW Niederbobritzsch in unserem Gerätehaus statt. Wie immer eröffnete unsere Kapelle mit einem Musikstück die Veranstaltung. Es folgten die Begrüßung sowie anschließend die Rechenschaftsberichte, beginnend mit unserem Wehrleiter Gerd Kaufmann. Ein besonderer Gruß galt Herrn Steffen Kunze als Vertreter der Gemeinde Bobritzsch-Hilbersdorf, Kamerad Ingo Geidel als Vertreter vom Kreisfeuerwehrverband Mittelsachsen sowie Kamerad Uwe Krause als Gemeindewehrleiter.

Zu Beginn seines Rechenschaftsberichtes bedankte sich der Wehrleiter bei allen Angehörigen der Wehr für die gezeigten Leistungen im zurückliegenden Jahr. Dank auch an unseren Bürgermeister Volker Haupt und allen Mitarbeitern der Gemeindeverwaltung, den örtlichen Betrieben und Arbeitgebern sowie den Helfern die uns im Berichtszeitraum zur Seite standen.

Wie sah es personell per 31.12.2015 in unserer Wehr aus:

53 aktive Kameraden, 17 Kapellenangehörige, 12 passive Kameraden, 29 Angehörige der Jugendfeuerwehr, 4 Alterskameraden, 14 Angehörige der Frauengruppe und 3 Ehrenmitglieder.

Der Altersdurchschnitt unserer Einsatzabteilung beträgt 33 Jahre. Im Berichtszeitraum sind 22 Schulungs- und Ausbildungsdienste, 4 Leitungssitzungen und 4 Sitzungen des Gemeindefeuerwehrausschusses durchgeführt wurden. Des Weiteren wurden zusätzlich 3 Ausbildungsdienste und 3 Maschinistendienste durchgeführt. Die Dienstbeteiligung lag bei 64 %, dass entspricht einem Durchschnitt von 28 Kameraden pro Dienst. Schwerpunkte waren die ständige Aus- und Weiterbildung am Standortbereich und auf Kreisebene. Weiterhin die Atemschutzausbildung sowie die Ausbildung an den Geräten und an unserem neuen Fahrzeug.

Wie sah es 2015 mit dem Besuch von Lehrgängen aus:

Den Grundlehrgang auf Kreisebene absolvierten die Kameradinnen Linda Bilz, Katharina Müller, Melanie Pegler, Emely Butter, Jenny Kühn, Linda Göbel sowie die Kameraden Maximilian Arnold, Robin Helmert und Ingo Laugwitz.

Den Sprechfunkerlehrgang auf Kreisebene absolvierten die Kameradinnen Linda Bilz, Julia Müller, Katharina Müller, Melanie Pegler sowie die Kameraden Kevin Fröbel und Ingo Laugwitz.

Weiterhin wurden ausgebildet zum Truppführer die Kameradinnen Linda Bilz, Julia Müller, Katharina Müller, Melanie Pegler, Fanny Rother sowie die Kameraden Robby Bernd, Kevin Fröbel und Ingo Laugwitz.

Die Ausbildung zum Atemschutzgeräteträger absolvierten die Kameradinnen Fanny Rother, Julia Müller sowie die Kameraden Ingo Laugwitz, Kevin Fröbel und Robby Bernd.

An der Landesfeuerwehrschule in Nardt absolvierte der Kamerad Tommy Kühn den Lehrgang zum Gruppenführer und der Kamerad Toni Fröbel den Grundlehrgang Technische Hilfeleistung.

Eine Weiterbildung für Jugendwarte in Schwanitz bei Meißen besuchten die Kameraden Tommy Kühn, Martin Schneider und Toni Fröbel.

Daraus resultiert ein Ausbildungsstand auf den wir stolz sein können.

Statistisch gesehen ist der Stand der Ausbildung wie folgt bei 53 aktiven Kameraden:

Grundlehrgang 53 Kameraden, Truppführer 47 Kameraden, Sprechfunker 48 Kameraden, Atemschutzgeräteträger 30 Kameraden, Maschinisten 21 Kameraden, Atemschutz/ Gerätewart 4 Kameraden, Gruppenführer 8 Kameraden und Jugendwart 4 Kameraden.

2015 sind insgesamt 35 Aus- und Weiterbildungen auf Kreis- und Landesebene getätigt wurden. Laufende Ausbildung 2400 Stunden sowie 550 Stunden in der Kreisausbildung und 350 Stunden an der Landesfeuerwehrschule und anderen Bildungseinrichtungen. Hier spiegelt sich das Verantwortungsbewusstsein aller Wehrangehörigen wieder sich weiterzubilden, um ihren Dienst am Nächsten in hoher Qualität zu verrichten.

Zu folgenden Einsätzen wurde unsere Wehr 2015 gerufen:

Gesamteinsätze 24, Brandeinsätze 12x, Technische Hilfeleistung 8x, Fehlmeldung 1x und sonstige Einsätze 3x. Dabei waren die Einsatzkräfte 300 Stunden im Einsatz und die Gesamtstunden aller Kameraden betrugen 800 Stunden.

Auch auf kulturellem Gebiet haben wir wieder unseren Beitrag mit zahlreichen Veranstaltungen in unserem Ort geleistet. Unser Feuerwehrfest war der Höhepunkt im Ortsteil Niederbobritzsch und stand ganz im Zeichen von 140 Jahre Feuerwehr Niederbobritzsch und 45 Jahre Jugendfeuerwehr. An diesem Wochenende konnten wir viele Gastwehren und Einwohner sowie Gäste aus der Tschechischen Republik und aus Polen begrüßen. Ebenso führten wir den Vorausscheid im Löschangriff unseres Landkreises durch.

Wie bereits angekündigt wird unser Feuerwehrfest in diesem Jahr nicht im gewohnten Umfang stattfinden. Stattdessen veranstalten wir zu selbigen Termin im Juni 2016 einen Tag der offenen Tür am Gerätehaus in Niederbobritzsch.

Des Weiteren unterstützten wir auch Veranstaltungen des Kindergartens, des Heimatvereines und der Kirche in unserem Ort.

In der Hoffnung auf eine gute Zusammenarbeit im Jahr 2016 und ein gutes Gelingen aller Maßnahmen beendete der Wehrleiter seinen Rechenschaftsbericht.

Anschließend wurden die Rechenschaftsberichte des Kassierers und Schriftführers Kamerad Jens Butter, der Kapelle Kamerad Jens Linke und der Jugendfeuerwehr Kamerad Tommy Kühn vorgetragen.

Es folgten weitere Grußworte beginnend mit unserem Gemeindewehrleiter Kamerad Uwe Krause. Er dankte der Wehr für Ihre gezeigten Leistungen im vergangenen Jahr und berichtete über die Arbeit im Feuerwehrauschuss sowie über die anstehenden Aufgaben im Jahr 2016. Des Weiteren gab er bekannt, dass er sein Amt als Jugendwart niederlegt und diese Funktion an den Kameraden Tommy Kühn übergibt. Die Wehrleitung möchte sich auf diesem Weg nochmals recht herzlich bei den Kameraden Uwe Krause und Volkmar Fröbel für ihre geleistete Arbeit in der Jugendfeuerwehr bedanken. Herzlichen Glückwunsch an den Kameraden Tommy Kühn und alles Gute für seine neue Funktion als Jugendwart.

Beste Grüße und ein großes Dankeschön an die Wehr vom Kameraden Ehrenfried Keller und Gerald Nepp überbrachte der Kamerad Ingo Geidel vom Kreisfeuerwehrverband Mittelsachsen. Er bedankte sich vor allem bei der Jugendfeuerwehr für ihre Arbeit und die zahlreichen Aktivitäten. Des Weiteren informierte er über die anstehenden Aufgaben im Verband und gab erste Termine bekannt.

Kameradin Linda Bilz bedankte sich im Namen des Vereins „Namaste Nepal Freiberg“ für die Spende der Feuerwehr Niederbobritzsch.

Als Vertreter der Gemeindeverwaltung Bobritzsch-Hilbersdorf überbrachte Herr Steffen Kunze beste Grüße von unserem Bürgermeister. Er bedankte sich für die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr und würdigte nochmals die Leistung der Einsatzabteilung. Abschließend nahm er noch eine besondere Ehrung vor. Für 25 Jahre Wehrleiter wurde unser Kamerad Gerd Kaufmann geehrt. Es kann nicht genug Danke gesagt werden für sein Engagement. Die Wehr Niederbobritzsch würde heute nicht so gut aufgestellt sein wie sie es derzeit ist.

Zum Schluss der Veranstaltung bedankte sich der Wehrleiter bei allen Kameraden sowie den Gästen für Ihr Erscheinen und wünschte noch einen schönen Abend.

 

Der Wehr zur Ehr, Dem Nächsten zur Wehr

 

FFW Niederbobritzsch